Das eigene Konto mit Bedacht auswählen

cologne-1025899_1920Rund um die persönlichen Finanzen gilt es auf alle Details zu achten, denn es sollte stets versucht werden, dass kein Geld verschenkt wird. Aus diesem Grund sollte insbesondere das eigene Bankkonto und auch die eigene Kreditkarte geprüft werden, denn oftmals lässt sich durch einen Wechsel des Anbieters in diesem Segment durchaus einiges an Geld einsparen.

Auf die Gebühren beim Bankkonto achten

Besonders bei einem Bankkonto ist es ärgerlich, dass hierfür so genannte Kontoführungsgebühren bezahlt werden müssen. Dies muss jedoch nicht sein, denn Direktbanken bieten ihren Kunden sehr oft ein kostenloses Konto an, wenn darauf monatlich ein Gehalt in einer vorgegebenen Mindesthöhe eingeht. Ein kostenloses Girokonto kann mit Blick auf die eigenen Finanzen sehr wichtig sein, denn hierdurch lassen sich monatlich zwischen zehn und 15 Euro im Handumdrehen einsparen, ohne dass dabei an Service und Qualität etwas eingebüßt wird. Bei der Suche nach dem passenden Anbieter sollte unbefangen vorgegangen werden, denn neben den klassischen Banken und Sparkassen gilt es ebenfalls den Newcomern im Bereich der Direktbanken eine Chance zu geben. Das ING DiBa Girokonto überzeugt beispielsweise in vielen Testberichten und ebenfalls bei den Kunden, denn diese zeigen sich in sehr vielen Erfahrungsberichten und Rückmeldungen sehr begeistert. Selbstverständlich finden sich neben diesem Anbieter noch weitere sehr attraktive Optionen, wenn ein Vergleich der besten kostenlosen Girokonten durchgeführt wird.

Die passende Kreditkarte finden

Ein Kreditkarten Vergleich zeigt, dass nicht immer hohe Gebühren bezahlt werden müssen, um eine sehr gute Lösung bei dieser Zahlungsmöglichkeit erhalten zu können. Als Konkurrenz zum Angebot der klassischen Banken wurden lange Zeit die Kreditkartenunternehmen gesehen, welche ihre Karten direkt an die Kunden anboten. Längst gibt es jedoch für den Kunden eine weitere Option, denn auch in diesem Bereich sollte auf die Direktbanken geachtet werden. Da diese über kein klassisches Filialnetz verfügen, gehen die Anbieter in Sachen Geldabheben für ihre Nutzer einen alternativen Weg. Anstelle einer EC Karte wird den Kunden in der Regel eine kostenlose Kreditkarte überlassen, welche natürlich ebenfalls im Urlaub oder aber beim Einkaufen im Internet genutzt werden kann. Bei den einzelnen Angeboten sollte ebenfalls sehr genau auf die Details geachtet werden, denn neben den Kosten gilt es zugleich die Einschränkungen bzw. Beschränkungen im Blick zu behalten.

Tipps für die eigene Suche

Kunden, welche auf der Suche nach einem neuen Girokonto oder nach einer neuen Kreditkarte sind, lassen sich durchaus von Werbemaßnahmen der entsprechenden Anbieter beeinflussen. Beim Suchen kann jedoch insbesondere das Internet sehr hilfreich sein, denn es lassen sich viele Portale finden, welche beispielsweise einen kostenlosen Kreditkarten Vergleich ermöglichen. Doch das Internet kann nicht nur in dieser Hinsicht hilfreich sein. Ebenfalls gilt es zu erwähnen, dass der Suchende Unterstützung durch andere Kunden erhalten kann. Werden beispielsweise Barclaycard Erfahrungen gesucht und gelesen, kann anhand der gegebenen und übermittelten Rückmeldungen eine Ableitung erfolgen, ob der angebotene Angebotsumfang und Service für die eigenen Zwecke ausreichend ist. Ebenfalls sollte darauf geachtet werden, dass ein neues Bankkonto in Kombination mit einer neuen Kreditkarte genutzt werden kann, denn auf diese Art und Weise lässt sich hinsichtlich der Kontoführung und mit Blick auf das eigene Zahlungsverhalten einiges an Geld einsparen.